Einzelberatung

Ehe- / Paarberatung

Kontakt und Impressum

Familienberatung

Diplom. Einzel-, Paar und Familienberaterin

Systemische Beratung

 

 

Systemische Beratung

Einzelberatung

Ehe- / Paarberatung

Familienberatung

Kontakt und Impressum

  

Aktuelles

zur Person

  

 

Was ist systemische Beratung?

Systemisch ausgerichtete BeraterInnen und SupervisorInnen gehen von der Selbständigkeit der Rat- und Hilfesuchenden aus und betrachten diese als „Experten und Expertinnen ihrer selbst“. Zentrales Arbeitsmittel ist das Gespräch. Dem Klienten gegenüber bemüht sich die BeraterIn um eine Haltung des Respekts, der Unvoreingenommenheit, und der Wertschätzung bisheriger Lebensstrategien.

Respekt vor der Autonomie der Klienten, Neutralität und Interesse, Zuhören, Nutzung vorhandener Ressourcen und Kompetenzen sind Haltungen, die die Beziehungsgestaltung in der systemischen Beratung prägen.

Im therapeutischen und beraterischen Bereich orientiert sich systemische Praxis am Anliegen der Klienten. Sie versucht, im Dialog mit den Betroffenen Beschreibungen zu entwickeln, die die Möglichkeiten aller Beteiligten, wahrzunehmen, zu denken und zu handeln, erweitern. Systemische Praxis sucht nach Bedingungen, mit deren Hilfe die Klienten ihre Ressourcen aktivieren können, um in Selbstorganisation zu ihren Zielen gelangen zu können.

Die Methoden der systemischen Beratung sind vielfältig. Dazu zählen das zirkuläre Fragen, der selbstreflexive Dialog, die Arbeit mit Familienskulpturen, der Einsatz von „Verschreibungen“, Abschlussinterventionen, Ritualen, Externalisierungen, Metaphern sowie die „Neuschreibung“ der eigenen Lebensgeschichte.

Systemische Beratung ist insbesondere in lösungsorientierten Richtungen tendenziell Kurzzeitberatung, Einzelberatungen werden durchaus auch als längerfristig vereinbart. In Übereinstimmung mit den am Beratunsprozess Beteiligten können, um zusätzliche Perspektiven und Ressourcen zu gewinnen, auch andere Bezugspersonen in den Prozess einbezogen werden, wie Angehörige oder Lehrer.

 

© Copyrights by Ilse Gober 2005  erstellt von herrich.net